Stichwort: Showhypnose

Durch Medien und Bühnenshows kann der Eindruck entstehen, dass Hypnose etwas Geheimnisvolles ist, hervorgerufen durch die Gabe eines Hypnotiseurs. „Hypnotisierte“ Menschen wirken manipuliert und willenlos, tun Dinge, die sie sonst nie tun würden.

Das Prinzip der Showhypnose beruht aber lediglich auf einer Reihe sozialpsychologischer Gesetzmäßigkeiten. Nach dem Auswahlprozedere unterliegt der/die Auserwählte einem gewissen Gruppendruck: Man macht Dinge mit, um nicht als SpielverderberIn zu gelten. Zusätzlich werden systematisch verwirrende Sprachmuster verwendet.
Insgesamt kann dies dazu führen, dass ein falscher Eindruck aber auch falsche Erwartungen entstehen.